Sie sind hier:  >  News  >  News-Detailansicht

30.03.2016 För­der­ve­r­ein

För­der­ve­r­ein der Ju­gend­feu­er­wehr Sach­sen-An­halt gra­tu­liert herz­lich!


Lie­be Ka­me­ra­din­nen und Ka­me­ra­den der Kin­der- und Ju­gend­feu­er­weh­ren,
lie­be Ju­gend­feu­er­wehr­war­tin­nen und Ju­gend­feu­er­wehr­war­te,
lie­be Be­t­reue­rin­nen und Be­t­reu­er der Kin­der- und Ju­gend­feu­er­weh­ren,

im Na­men al­ler Mit­g­lie­der des För­der­ve­r­eins der Ju­gend­feu­er­wehr Sach­sen-An­halt gra­tu­lie­re ich ganz herz­lich zum 25 jäh­ri­gen Be­ste­hen der Ju­gend­feu­er­wehr Sach­sen-An­halt.
Be­gon­nen mit 2.565 Mäd­chen und Jun­gen im Jah­re 1991 freu­en wir uns heu­te über fast 12.000 Kin­der und Ju­gend­li­che in den Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren des Lan­des. Wir sind be­son­ders stolz, dass dar­un­ter rund 1/3 Mäd­chen sind.
Be­mer­kens­wert da­ran ist, dass ent­ge­gen der de­mo­gra­fi­schen Ent­wick­lung seit 2008 ste­tig stei­gen­de Mit­g­lie­der­zah­len im Nach­wuchs­be­reich zu ver­zeich­nen sind. Trotz teil­wei­se sehr schwie­ri­ger Rah­men­be­din­gun­gen ist die­se po­si­ti­ve Ent­wick­lung übe­r­aus be­ein­dru­ckend und sucht in an­de­ren Bun­des­län­dern sei­nes Glei­chen. Ent­schei­dend da­zu bei­ge­tra­gen hat die Er­öff­nung der Mög­lich­keit zur Grün­dung von Kin­der­feu­er­weh­ren im Jahr 2008, wel­che von uns als För­der­ve­r­ein von An­fang an in­ten­siv be­g­lei­tet wur­de.

Ei­ne sol­che er­folg­rei­che Nach­wuchs­ar­beit ist die ent­schei­den­de Ba­sis für die Er­hal­tung der Leis­tungs- und Zu­kunfts­fähig­keit der lan­des­weit 1.574 Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren, ist aber auch be­deu­tungs­voll für die 3 Be­rufs­feu­er­weh­ren im Land.
„Que­r­ein­s­tei­ger" kön­nen hel­fen, sind aber zur Nach­wuchs­ar­beit kei­ne Al­ter­na­ti­ve!
Die­se po­si­ti­ve Ent­wick­lung war nur mög­lich, weil vor Ort in den Ge­mein­den vie­le eh­renamt­li­che Be­t­reue­rin­nen und Be­t­reu­er sich sehr en­ga­giert um den Feu­er­wehr­nach­wuchs küm­mern.
In den Kin­der- und Ju­gend­feu­er­weh­ren er­fah­ren jun­ge Men­schen, was Ge­mein­schaft be­deu­tet und sie ler­nen, dass es im Spiel wie im Ernst­fall vor al­lem dar­auf an­kommt, dass man sich au­f­ein­an­der ver­las­sen kann. Wich­ti­ge Tu­gen­den wie z.B. Hilfs­be­reit­schaft, Ka­me­rad­schaft, Mut, Ge­schick und Aus­dau­er wer­den da­bei er­lernt oder stär­ker aus­ge­prägt. Da­mit ge­hen die Mäd­chen und Jun­gen in der Ju­gend­feu­er­wehr ei­ner sinn­vol­len, zu­kunfts­o­ri­en­tier­ten, eh­renamt­li­chen Frei­zeit­tä­tig­keit nach.

Ei­ne Er­folgs­ge­schich­te, die höchs­te An­er­ken­nung ver­di­ent!

Im Wis­sen um die Be­deu­tung der Nach­wuchs­ar­beit ha­ben im Jahr 2006 Ver­t­re­ter aus Po­li­tik, Wirt­schaft und des Feu­er­wehr­we­sen Sach­sen-An­halts den För­der­ve­r­ein der Ju­gend­feu­er­wehr Sach­sen-An­halt ge­grün­det. Un­ser Ve­r­ein ist ge­mein­nüt­zig tä­tig und ver­folgt den Zweck die „Ju­gend­feu­er­wehr Sach­sen-An­halt" zu un­ter­stüt­zen und die sich auf der Grund­la­ge der Ju­gend­ord­nung er­ge­ben­den Auf­ga­ben und Maß­nah­men zu för­dern, Mög­lich­kei­ten der Ju­gend­ar­beit und Ju­gend­be­t­reu­ung zu er­sch­lie­ßen, ei­ge­ne Maß­nah­men der Ju­gend­bil­dung durch­zu­füh­ren, Bei­trä­ge zur na­tio­na­len und in­ter­na­tio­na­len Ver­stän­di­gung von Ju­gend­li­chen zu leis­ten so­wie die Bil­dung und Er­zie­hung sei­ner Mit­g­lie­der zu för­dern.

Des­halb ver­su­chen wir auch im In­ter­es­se der Kin­der- und Ju­gend­feu­er­weh­ren al­le Mög­lich­kei­ten aus­zu­sc­höp­fen, um die Aus­wir­kun­gen der in den letz­ten Jah­ren ver­sch­lech­ter­ten fi­nan­zi­el­len Rah­men­be­din­gun­gen im Land zu min­dern, um die bis­her er­folg­rei­che Ent­wick­lung fort­set­zen zu kön­nen.

In den nun­mehr 10 Jah­ren un­se­res Be­ste­hens konn­ten wir dank des En­ga­ge­ments un­se­rer Mit­g­lie­der und zahl­rei­cher För­de­rer wie z.B. den ÖSA Ver­si­che­run­gen, Drä­ger Sa­fe­ty und der Bä­cke­rei Schä­fers bis En­de 2015 Pro­jek­te der Ju­gend­feu­er­wehr Sach­sen-An­halt im Um­fang von fast 50.000 € un­ter­stüt­zen. Bei­spie­le da­für sind die

  • die ITEC Mo­bi­le Ton­tech­nik/Po­wer Box,
  • die „Feu­er­wehr-Hüpf­burg" ein­sch­ließ­lich Trans­port­an­hän­ger
  • die Be­tei­li­gung an der Fi­nan­zie­rung der Rauch-De­mo­häu­ser
  • das „Haus der Ge­fah­ren" für die lan­des­wei­te Brand­schutz­auf­klär­ung

Auch im Ju­bi­läums­jahr 2016 wer­den wir Pro­jek­te der Ju­gend­feu­er­wehr Sach­sen-An­halt wie z.B. die „Messe­the­ke", die Ju­bi­läums­bro­schü­re, das Ju­bi­läums­ban­ner, die Lan­des­meis­ter­schaf­ten im Bun­des­wett­kampf und den „Ak­ti­ons­tag Kin­der­feu­er­wehr im Um­fang von rund 8.000 € för­dern.

Wir be­dan­ken uns aus­drück­lich bei dem bis­he­ri­gen Lan­des­ju­gend­feu­er­wehr­wart Mi­cha­el Kiel und den an­de­ren Mit­g­lie­dern der Lan­des­ju­gend­feu­er­wehr­lei­tung für die stets kon­struk­ti­ve und ka­me­rad­schaft­li­che Zu­sam­men­ar­beit der letz­ten Jah­re und hof­fen, dass wir mit dem neu­en Lan­des­ju­gend­feu­er­wehr­wart Tho­mas Voß und sei­nem Team die­se er­folg­rei­che Ar­beit fort­set­zen kön­nen.

Wir ver­si­chern al­len Ka­me­ra­din­nen und Ka­me­ra­den, dass wir als För­der­ve­r­ein der Ju­gend­feu­er­wehr Sach­sen-An­halt auch in Zu­kunft die Kin­der- und Ju­gend­feu­er­weh­ren ent­sp­re­chend un­se­ren Mög­lich­kei­ten för­dern und un­ter­stüt­zen wer­den.

Wir wol­len al­le Be­müh­un­gen ei­ner Sta­bi­li­sie­rung bzw. Aus­wei­tung der Nach­wuchs­ar­beit im Sin­ne des „Leit­bil­des Feu­er­wehr" und des Pro­jek­tes „Feu­er­wehr 2020" un­ter­stüt­zen.

Wir wol­len vor al­lem da­zu bei­tra­gen, dass der Nach­wuchs für die Feu­er­weh­ren und de­ren Zu­kunft ge­si­chert wird.

Der För­der­ve­r­ein der Ju­gend­feu­er­wehr Sach­sen-An­halt e.V. wird auch wei­ter­hin ein je­der­zeit ver­läs­sii­cher Part­ner der Ju­gend­feu­er­wehr sein und wird sich im Sin­ne des Feu­er­wehr­nach­wuch­ses ak­tiv zu al­len re­le­van­ten The­men nach­hal­tig ein­brin­gen!

 

Al­les Gu­te für die Zu­kunft!
   gez. Mar­tin Schra­der
         Vor­sit­zen­der