Sie sind hier:  >  Lehrgänge  >  Lehrgangsbeschreibung  >  Neigungslehrgänge  >  Suchtverhalten

Suchtverhalten

Oh­ne Dro­gen oben!


Es müs­sen kei­ne Rausch- oder Be­täu­bungs­mit­tel sein. Süch­te gibt es in un­se­rer Ge­sell­schaft mehr als vie­le ah­nen...


Kin­der und Ju­gend­li­che sind be­son­ders ge­fähr­det, kön­nen sie doch die Trag­wei­te der Schä­den, die ih­nen durch die Sucht zu­ge­fügt wer­den, kaum ab­schät­zen.


Als Be­t­reu­er*in ei­ner Ju­gend­grup­pe wirst auch du mit die­ser The­ma­tik früh­er oder spä­ter kon­fron­tiert. Da gilt es, an­ge­mes­sen zu rea­gie­ren. Im Rah­men die­ses Work­shops lernst du Tech­ni­ken zur rich­ti­gen Ge­sprächs­füh­rung mit den Kin­dern, Ju­gend­li­chen und ih­ren El­tern ken­nen und er­hältst An­re­gun­gen für ein ent­sp­re­chen­des Han­deln.


Ei­nen gro­ßen Stel­len­wert nimmt in die­ser Ver­an­stal­tung der Er­fah­rungs­aus­tausch zwi­schen den Teil­neh­mer*in­nen ein. Hier kön­nen al­le ih­re Er­leb­nis­se ein­brin­gen. Pa­tent­re­zep­te für das rich­ti­ge Han­deln kön­nen und sol­len nicht ge­ge­ben wer­den, da die Ge­scheh­nis­se im All­tag sehr viel­schich­tig sind. Sehr wohl aber sollst du An­re­gun­gen be­kom­men, wie du im In­ter­es­se dei­ner Kin­der und Ju­gend­li­chen rea­gie­ren könn­test.

 

Lehr­gangs­in­hal­te

  • Dro­gen und Sucht­mit­tel - Ar­ten, Wirk­wei­se, Erst­hel­fer-Maß­nah­men
  • Recht­li­ches
  • Wie kann ich als Be­t­reu­er*in rea­gie­ren?
  • Mög­lich­kei­ten der Ge­sprächs­füh­rung