Rechtsgrundlagen für die Kinder- und Jugendfeuerwehr

Das Wis­sen um ge­setz­li­che Be­stim­mun­gen ist die Ar­beits­grund­la­ge je­des/r Be­t­reu­er*in. Ob Zelt­la­ger, Kin­der- oder Ju­gend­feu­er­wehr­di­enst oder Weih­nachts­fei­er: sch­nell kom­men Fra­gen wie „Wie war das noch­mal mit der Auf­sichtspf­licht?“ oder „Wer haf­tet bei Un­fäl­len?“ auf.

 

Im Lehr­gang „Rechts­grund­la­gen für die Kin­der- und Ju­gend­feu­er­wehr“ ge­ben wir ei­nen Über­blick der re­le­van­ten Ge­set­ze und dis­ku­tie­ren The­men wie „Ju­gend­schut­z“, „Se­xual­straf­rech­t“ und „Ver­si­che­rungs­schut­z“. An­hand von Fall­bei­spie­len sol­len die Lehr­gangs­teil­neh­mer*in­nen er­ken­nen, in wel­cher Si­tua­ti­on wel­ches Ge­setz greift und wann sie als Be­t­reu­er*in recht­lich ab­ge­si­chert sind.