Sie sind hier:  >  Über uns  >  Wer wir sind

Jugendfeuerwehr Sachsen-Anhalt im Landesfeuerwehrverband Sachsen-Anhalt e. V.

Am 28. Sep­tem­ber 1991 tra­fen sich in der Brand­schutz- und Ka­tastro­phen­schutz­schu­le He­y­roths­ber­ge rund 150 Ka­me­ra­din­nen und Ka­me­ra­den aus dem ge­sam­ten Bun­des­land Sach­sen-An­halt um die Ju­gend­feu­er­wehr Sach­sen-An­halt zu grün­den. Die Ent­wick­lungs­schrit­te die die Ju­gend­feu­er­wehr Sach­sen-An­halt in den zu­rück­lie­gen­den Jah­ren mach­te ist eben so wech­sel­haft wie ein­drucks­voll. Mitt­ler­wei­le zäh­len wir über 1.200 Kin­der- und Ju­gend­feu­er­weh­ren in un­se­rem Bun­des­land, in de­nen über 12.000 Kin­der und Ju­gend­li­che ei­ner sinn­vol­len Frei­zeit­be­schäf­ti­gung nach­ge­hen.

Nütz­lich, flächen­de­ckend, sinn­voll, mo­dern - das sind At­tri­bu­te un­se­rer Or­ga­ni­sa­ti­on. Kin­der- und Ju­gend­feu­er­weh­ren zäh­len heu­te zu den größ­ten An­bie­tern sinn­vol­ler und zu­ver­läs­si­ger Frei­zeit­be­schäf­ti­gung jun­ger Men­schen.


Ju­gend­feu­er­weh­ren wer­den ge­braucht - um Frei­wil­lig­keit inn­er­halb der Feu­er­weh­ren zu si­chern, um ge­sell­schaft­li­ches und kul­tu­rel­les Le­ben auf­recht­zu­er­hal­ten und um der Ju­gend zu zei­gen, was Ge­mein­sinn be­deu­tet.


Ju­gend­feu­er­weh­ren ste­hen mit­ten­drin, statt nur da­bei. Sie sp­re­chen al­le Ju­gend­li­chen an - Jun­gen und Mäd­chen, Kin­der und Ju­gend­li­che aus al­len so­zia­len Schich­ten und Bil­dungs­stu­fen. Jun­ge Men­schen su­chen das Be­son­de­re - ei­ne Ju­gend­ar­beit, die mehr bie­tet als an­de­re.


Philosophie und Aufgabe

So­zia­les En­ga­ge­ment kann Spaß ma­chen. Das zeigt der Er­folg, den un­ser Ju­gend­ver­band bei Mit­g­lie­dern und in der Öf­f­ent­lich­keit hat. Nur en­ga­gier­te und gut aus­ge­bil­de­te Nach­wuchs­kräf­te sind die Vor­aus­set­zung für ei­ne si­che­re Brand­be­kämp­fung. Hier­für die Ba­sis zu schaf­fen, ist un­ser an­spruchs­vol­les Ziel. Wir wol­len den Ju­gend­feu­er­weh­ren da­bei hel­fen, Kin­der und Ju­gend­li­che für den Ein­satz in der Feu­er­wehr zu be­geis­tern. Eben­so wol­len wir die Vor­aus­set­zun­gen da­für schaf­fen, dass die Mit­g­lie­der der Ju­gend­feu­er­wehr spä­ter als qua­li­fi­zier­te Kräf­te im frei­wil­li­gen Feu­er­wehr­di­enst ih­ren Ein­satz fin­den.